Forwarddarlehen für die Anschlussfinanzierung einer Wohnung

Bei einer Wohnungsfinanzierung schaffen es nur die wenigsten, dass mit einem Kredit die gesamte Kreditsumme getilgt werden kann. Da die Zinsbindungsfrist allen ermöglicht, von den schwankenden Zinsen Nutzen zu haben, kann nach dem Ablauf der Bindungsfrist eine neue Immobilienfinanzierung aufgenommen werden. Dieses ist die Anschlussfinanzierung. Wer den Markt gut beobachtet, kann den Kredit zu sehr guten Zinskonditionen aufnehmen, auch wenn das eigentliche Zinsbindungsfristende erst ansteht. Ein Forwarddarlehen „reserviert“ gute Kreditzinsen, bis der Kredit tatsächlich gebraucht wird.

wohungfinanzierenDer clevere Eigenheimbesitzer befasst sich nicht nur zum Ende der Laufzeit mit den aktuellen Kreditzinsen. Wer hin und wieder einen Blick auf die aktuellen Konditionen wirft, kann mit einem Forwarddarlehen bares Geld sparen. Ein Vergleich der Angebote zu zinsschwachen Zeiten sichert die wirklich günstigste Anschlussfinanzierung. Wer erst kurz vor knapp schaut, der wird mit Sicherheit einen deutlich teureren Kredit aufnehmen. Das erste Mal kam das Forwarddarlehen 1996 auf den Markt und ist seit jeher bei vielen Banken in der Produktpalette rund um die Immobilienfinanzierung zu finden.

Doch sollte bei einem Angebot, dass die Bezeichnung Forward Darlehen trägt, auch immer zwei Mal hingeschaut werden. Nicht selten sind es die Kreditinstitute, die hier ein unechtes Forwarddarlehen versuchen an den Kunden zu bringen. Beachtet werden muss, dass die Zeit der Bereitstellung nicht nur zinsfrei ist, sondern dass sich die eigentliche Zinsbindungsfrist nicht dadurch verkürzt. Manch eine Bank ködert den Kunden, der bei einem unechten Forwarddarlehen so die Zeit der Reservierung an der Zinsbindungsfrist verliert. Die Laufzeit endet so schneller und geringe Zinsen sind so nur von kurzer Dauer. Vor dem Abschluss sollten auch die Kosten für das „Reservieren“ beachtet werden. Sie sollten zwischen 0,02 und 0,08% pro Monat liegen. Allerfings sollte es auch im Sinne der Banken sein, dass sie diese Bereitstellungszinsen nicht ab dem ersten Monat berechnen.

Zuguterletzt sei erwähnt, dass das Forwarddarlehen auch immer aus dem Gesichtspunkt risikoreich ist, als dass die Kreditzinsen für die Zukunft nur geschätzt werden können. Wer mit dieser Finanzierung sich günstige Zinsen erhofft, der kann unter Umständen auch drauf zahlen, wenn die Zinsen bis zum Termin der Auszahlung noch weiter sinken.

Dr. Klein – Die Experten wenn es um Forwarddarlehen geht!

Das Forward-Darlehen wurde von Dr. Klein entwickelt und wurde in der Vergangenheit bereits mehrfach von verschiedenen Fachzeitschriften ausgezeichnet. Somit hat Dr. Klein sehr viel Erfahrung bei der Wohnungsfinanzierung durch ein Forward-Darlehen und kann Sie kompetent in diesem Bereich unterstützen. Sollten Sie Beratung zum Thema „Wohnungsfinanzierung durch ein Forward-Darlehen“ wünschen, so empfehlen wir, dass Sie direkt eine kostenlose und unverbindliche Anfrage an Dr. Klein stellen. Ihre Anfrage wird in der Regel innerhalb von 24h bearbeitet, so dass Sie nicht lange auf eine Antwort warten müssen.

>> Kostenlose Beratung für ein Forward-Darlehen bei Dr. Klein anfordern

Das Forward-Darlehen von Dr. Klein auf einen Blick:

  • Dr. Klein hat das Forward-Darlehens entwickelt und wurde bereits mehrfach dafür ausgezeichnet.
  • Garantierte Zinssicherung von bis zu 60 Monate im Voraus.
  • Zins und Tilgung werden erst am gewünschten Auszahlungstermin fällig.
  • Großes Know-How bei Umfinanzierungen (auch bei Darlehens-Splitting).